So entsorgen Sie Ihre Elektro- und Elektronikabfälle richtig

Das ist Elektroabfall

  • Waschmaschine
  • Elektroherd
  • Haartrockner
  • Handy
  • Elektrisches Spielzeug
  • Küchenmaschine
  • Möbel mit Beleuchtung
  • Relaxsessel
  • Bettrost mit Elektronik
  • Kabeltrommel
  • Lichterkette
  • Blinkende Schuhe
  • alles mit Kabel, Stecker, Akku oder Batterie

Das ist kein Elektroabfall

  • Sperrmüll
  • Betriebsmittel in Elektrogeräten, z.B. Frittierfett

Elektro- und Elektronikschrott erkennen Sie an diesem Symbol, das auf den Geräten angebracht ist. Ist dieses Symbol auf einem Gerät angebracht, so darf es auf keinen Fall in den Hausmüll! Es darf aber direkt beim Händler zurückgegeben werden.

Batterien und Akkus, die nicht fest eingebaut sind, müssen vorher entfernt und getrennt entsorgt werden.

Entsorgung von Nachtspeichergeräten und Photovoltaikmodulen 

Nachtspeicherheizgeräte beziehungsweise Nachtspeicheröfen können Sie auf Antrag und mit vorheriger Genehmigung durch den Abfallwirtschaftsbetrieb auf der Entsorgungsanlage Bengelbruck anliefern.

Auch Photovoltaikmodule aus privaten Haushalten können bei der Entsorgungsanlage Bengelbruck entsorgt werden. Hier ist zu beachten, dass bei mehr als 20 Modulen eine vorherige Anmeldung erforderlich ist.

Die Antragsformulare finden Sie hier.